18 Tage Namibia

Die 18 Tage Namibia-Tour ohne Flug für 4 Personen in Doppel/Zweibettzimmern kostet EUR 3’000.00 pro Person. Das sind 2 Tage für Hin-/Rückflug plus 16 Tage in Namibia.

Einzelzimmer kostet Euro 400-00 extra. Inbegrffen sind alle Früstücke, 4*Abendessen, Eintritte für Nationalparks, Fahrzeug, Guide (das bin ich). Alles in 3 bis 4 Sterne Unterkunft.

Optionale Aktivitäten (nicht inkludiert): Sonnenuntergangssafari bei Anib Lodge EUR 35 pP, Geländewagentour bei Nubib EUR 30pP, 2 Stunden Rundflug von Swakopmund über Sossusvlei EUR 300 pP, Safari und Fütterung der Löwen bei Mount Etjo EUR 35 pP (Preise nicht garantiert).


Tag 1: Abendlicher Abflug von Deutschland mit Air Namibia nach Windhuk


Tag 2: Morgens Landung in Windhuk. Danny holt uns am Flughafen ab und wir machen einen Stadtbummel. Dann fahren wir nach Mariental zur Kalahari Anib Lodge am Rand der Kalahari-Wüste. Am Abend Sundown Drive (optional), wir tauchen ein in die wohl schönste Stunde der Kalahari. Unser Sundowner ist auf den roten Dünen der Kalahari.


Tag 3: Weiter geht’s auf der B1 an Keetmanshoop vorbei mit einem kurzen Abstecher zum Köcherbaumwald und dem Giant‘s Playground. Danach genießen wir den märchenhaften Sonnenuntergang bei unserer Lodge am Fish River Canyon.


Tag 4: Heute fahren wir morgens zu den einzelnen Aussichtspunkten am Rande des Canyons. Es ist  ein atemberaubendes Spektaktel in diesen beinah vollständig trockenen  Canyon hinunterzuschauen. Die Mittagsstunden geniessen wir am Swimmingpool unserer Lodge. Am späteren Nachmittag fahren wir zurück zum Canyon um den Sonnenuntergang dort mitzuerleben.


Tag 5: Über die B4 vorbei an den Sandverwehungen nach Lüderitz. Unterwegs Besuch der Geisterstadt Kolmanskop und Reise in die Vergangenheit zur Zeit des  Diamantenrausches. Abendessen und Unterkunft in Lüderitz, vielleicht ja Langusten, die hier ganz besonders frisch und lecker und in großen Portionen auf den Teller kommen.


Tag 6: Weiter auf der B4 über Garub nach Sesriem. In Garub können wir vielleicht bei einer kleinen Pause wilde Pferde am Wasserloch beobachten. Wir übernachten in Sesriem bzw. in der Nähe von Sossusvlei.


Tag 7: Früher Aufbruch zum Ausflug! Ocker und Rot vor blauem Himmel, eine Landschaft aus Sand und Licht: Am Rand des Sossusvlei türmen sich Dünen-Hünen auf! Ab hier geht's nur mit Allradantrieb und zu Fuß weiter. Weiter Besuch der Baumskelette im benachbarten Dead Vlei und wenn wir lustig sind noch eine kurze Wanderung in den Sesriem-Canyon (wasserstandsabhängig), wo sich der Fluss ein bis zu 30 m tiefes Bett in den Fels gegraben hat. Zum Tagesausklang nochmal eine Geländewagentour (optional).


Tag 8: Weiterfahrt nach Walvis Bay und Swakopmund. Auf dem Weg besuchen wir Solitaire, wo es sehr leckere Apfelkuchen gibt, vermutlich den besten Afrikas. Danach fahren wir weiter über den Gaub Pass und den Kuiseb Pass entlang dem Kuiseb Fluss nach Walvis Bay. In Walvis Bay machen wir einen Stop an der Lagune um die Flamingos und Pelikane zu beobachten. Auf den ersten 30 km des Trans-Kalahari Highway geht es am Atlantik entlang zum Küstenstädchen Swakopmund. Hier beziehen wir unsere Unterkunft für die nächsten zwei Tage. Wasser ist auch im Flussbett des Swakop weit und breit nicht in Sicht.


Tag 9: Ein Tag in Swakopmund. Lust auf einen Flug über die Wüste? Kleiner Spaziergang durch Swakopmund? Wollen wir zur Mondlandschaft bzw. ins Moon Valley? Das wäre ein Tagesausflug in eine Landschaft die tatsächlich mehr dem Mond als der Erde gleicht. Vielleicht auch noch die weltgrösste Welwitschia besuchen?


Tag 10: Auf geht’s nach Norden entlang der Skelettküste. Vormittags am Cape Cross wo wir eine riesen Ansammlung an Robben bestaunen können. Dann weiter ins Landesinnere am Brandberg vorbei bis nach Khorixas, wo wir uns eine Unterkunft für die Nacht suchen. Das ist eine sehr lange Strecke mit sehr viel Naturstrasse. Wir müssen etwa 6-7 Stunden rechnen bis nach Khorixas, aber es lohnt sich diesen Weg an einem Tag zu fahren und dann zwei Nächte in Khorixas zu verbringen.

Es gibt auch Wracks und Skelette, die sind aber weiter nördlich entlang der Skelettküste und somit wird der Tag dann zu lange. Wir sehen auch sonst sehr viel an diesem Tag.


Tag 11: Heute gehen wir die Sehenswürdigkeiten der Umgebung bestaunen. Es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeinten. Wir haben Twyfelfontein mit den Bushmangrafuren, den versteinerten Wald, den verbrannten Berg, die Orgelpfeifen usw.

Wir können vermutlich nicht alles machen, aber wir haben ja einen ganzen Tag Zeit und können vorzu entscheiden, was wir am Liebsten sehen würden.


Tag 12: Heute fahren wir in den berühmten Etosha Nationalpark. Bereits mit unserer Ankunft im Park beginnt unser Safari-Abenteuer. Tiere können sich überall aufhalten. Es liegt an uns die Tiere zu finden. Weidfrausheil!! Übernachtung in Halali.


Tag 13: Nach einer langen Nacht an der Wasserstelle geht‘s wieder auf Safari. Was haben wir noch nicht gesehen. Was müssen wir noch finden. Wieder eine Chance unsere Tierliste zu vergrössern. Wir verbringen noch eine weitere Nacht in Halali


Tag 14: Heute fahren wir weiter zum Waterberg Plateau Park. Wir können auf einer Rundfahrt oder einer Wanderung das Gebiet ein wenig erforschen. Die Natur geniessen. Für Fotografen ein weiterer Leckerbissen.


Tag 15: Fahrt zur Mount Etjo Safari Lodge bei Kalkfeld. Unterwegs Besuch von Okojima der Gepardenzuchtstation. Ein Sanctuary, wo Sie auch versuchen Geparde wieder in der Wildnis zu integrieren. Dann am Nachmittag könnten wir eine Safari (optional) im Okanjati Naturschutzgebiet machen.


Tag 16: Wir bleiben noch einen Tag bei der Lodge. Safari und Löwenfütterung stehen auf dem Programm. Auch die Dinosaur‘s Track Wanderung könnte bei Bedarf hier gemacht werden, sollte es zeitlich am Vortag knapp werden. Es gibt in der Lodge ja auch noch einen Pool für den Nachmittag. Noch einmal abschalten bevor wir Namibia verlassen…


Tag 17: Im Laufe des Tages Fahrt nach Windhuk. Nochmal ein letztes gemeinsames Mittagessen in Okahandja. Wir können noch letzte Einkäufe in Okahandja und/oder Windhuk tätigen. Am Abend heißt es dann Rückflug nach Deutschland.


Tag 16: Ankunft in Deutschland und Weiterfahrt nach Wien.


Go to top